IT | EN

Es war einmal...

Die Burg Thurnstein wird erstmals 1276 als Thurm Platzleid erwähnt. Graf Meinhard von Tirol belehnte 1282 Konrad Milser mit der Burg. Dem Turm wurde im 16. Jahrhundert der Südtrakt und im 18. Jahrhundert der Nordtrakt zugebaut.

Der Name Thurnstein erscheint zum ersten Mal im Jahre 1478. Nach mehrmaligen Wechsel der Besitzer gelangt die Burg an der Wende des 17. Jahrhunderts in den Besitz der Meraner Familie von Egen, deren Nachkommen sie heute als Gaststätte führen.